Apple iPhone Xr (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

205 Angebote 635,00€ - 1.141,89€

16 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

Alle Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Apple iPhone XR


Apple iPhone XR – Highend-Träume zum fairen Preis

Eigentlich ist das iPhone XR „nur“ die technisch abgespeckte Version des iPhone XS bzw. des iPhone XS Max. Eigentlich? Ja, denn das iPhone XR bietet beste Performance, eine tolle Kamera und quasi die gleichen Features wie seine Geschwister. Dabei ist es gut 20 bis 30 Prozent preiswerter und macht trotzdem Highend-Träume wahr.

Starkes Gehäuse

Wie seine teureren Geschwister besitzt auch das iPhone XR ein edles Gehäuse, welches in sechs Farbvarianten verfügbar ist. Es besteht aus gehärtetem Glas, das ein Aluminiumrahmen stützt.

Neben dem eleganten Auftritt verhilft das Gehäuse dem iPhone XR zu seiner Wasserdichtheit nach IEC Norm 60529 unter IP67. Das bedeutet, es ist in einem Meter tiefen Süßwasser bis zu 30 Minuten vor eindringendem Wasser geschützt.

Prozessor, Speicher und Betriebssystem

Als Herzstück fungiert im iPhone XR der A12-Bionic-Chip mit Neural Engine. Es ist also die gleiche CPU wie im iPhone XS und iPhone XS Max. Der Sechskern-Prozessor ist in 7-Nanometer-Technik gefertigt und stellte zum Erscheinungsdatum alle Smartphone-Prozessoren bezüglich Leistung deutlich in den Schatten. Zusammen mit den 3 GB Arbeitsspeicher ist die Performance des iPhone XR überragend.

Erhältlich ist das Highend-Smartphone in den Speichergrößen 64, 128 und 256 GB. Wie bei allen anderen iPhones ist auch hier keine Erweiterung mittels Speicherkarte möglich.

Als Betriebssystem nutzt das iPhone XR iOS 12. Dank der Produktpolitik Apples wird es auch mit den kommenden Versionen des Betriebssystems laufen. So haben Nutzer selbst in mehreren Jahren noch Freude an diesem Modell und müssen sich keine Sorgen um fehlende Sicherheitsupdates zu machen.

Display und Kamera

Der deutlichste Unterschied zwischen iPhone XS (Max) und iPhone XR ist sicherlich das Display. Statt einem OLED kommt beim iPhone XR ein LCD-Panel zum Einsatz. Es misst 6,1 Zoll und löst mit 1792 x 828 Pixeln auf. Die sorgen für ein scharfes Bild mit einem typischen Kontrastverhältnis von 1400:1. Die maximale Helligkeit liegt bei 625 Candela pro Quadratmeter.

Auch die Kamera ist beim iPhone XR gegenüber den teureren Geschwistern abgespeckt. Die besitzen nämlich eine Dual-Kamera, während das iPhone XR mit „nur“ einer Linse auskommt. Die macht aber dafür bei Tageslicht und Dunkelheit ausgezeichnete Bilder, die sich dank intelligenter Kameratechnik sogar mit einem Bokeh-Effekt versehen lassen. Die Auflösung der Hauptkamera beträgt 12 MP und die der Selfie-Kamera 7 MP.


Überblick: technische Daten

  • Modellbezeichnung: A2105
  • Abmessungen: 150,9 x 75,7 x 8,3 mm
  • Betriebssystem: iOS 12
  • Prozessor: A12
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Interner Speicher: 64, 128, 256 GB
  • Display: 6,1 Zoll, 1792 x 828 Bildpunkte
  • Rückkamera: 12 MP, 4K-Videos mit 60 fps
  • Frontkamera: 7 MP
  • Gewicht: 194 g
  • Navigation: Assisted GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und Digitaler Kompass
  • Mobilfunknetze: FDD-LTE, TD-LTE, UMTS, GSM, EDGE
  • Face ID: ja
  • Dual-SIM: nein, aber eSIM möglich
  • NFC: ja
  • WLAN: 802.11ac WLAN mit 2x2 MIMO
  • Bluetooth: Version 5.0
  • 3,5-mm-Kopfhörerausgang: nein

Fazit: Da muss nicht überlegt werden – das iPhone XR gebraucht kaufen

Es ist selten, dass ein Kaufempfehlung derart klar geäußert werden kann, aber beim iPhone XR stimmt einfach alles: Die Hardware ist hervorragend. Software und Betriebssystem sind innovativ und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wer wirklich eines der besten iPhones als Schnäppchen erstehen möchte, der kommt um das iPhone XR nicht drumherum.

Testberichte


Sehr Gut (1.7)
Fazit

Chip (Gesamtwertung 1.3): Aufgrund seiner super Akkulaufzeit lässt es im Gesamtranking sogar seine teureren Geschwistermodelle hinter sich. Die Performance ist klasse, auch die Fotoqualität ist sehr gut und kann trotz Single-Linse mit den iPhone-XS-Versionen mithalten.
Das Magazin „Chip“ kann die Performance des iPhone XR gar nicht genug loben. Das trifft auch für die sehr gute Fotoqualität zu. Neben der Verarbeitung finden die Tester Gefallen an der exzellenten Akkulaufzeit.
Chip (29/10/18)

Sehr Gut (1.7)
Fazit

Chip (Gesamtwertung 1.3): Aufgrund seiner super Akkulaufzeit lässt es im Gesamtranking sogar seine teureren Geschwistermodelle hinter sich. Die Performance ist klasse, auch die Fotoqualität ist sehr gut und kann trotz Single-Linse mit den iPhone-XS-Versionen mithalten.
Das Magazin „Chip“ kann die Performance des iPhone XR gar nicht genug loben. Das trifft auch für die sehr gute Fotoqualität zu. Neben der Verarbeitung finden die Tester Gefallen an der exzellenten Akkulaufzeit.
Chip (29/10/18)

Sehr Gut (1.8)
Fazit

Areamobile (Gesamtwertung 1.8): Im marktweiten, plattformübergreifenden Vergleich ist das iPhone XR eines der hochwertigsten anmutenden, leistungsstärksten und speichergrößten Smartphones, das zudem mit einer einfach bedienbaren und sehr gute Bildqualität liefernden Kamera bestückt ist.
Die Face-ID mit der sehr genauen und vor allem schnellen Gesichtserkennung besticht die Tester von „Areamobile“. Sie loben ebenfalls die „edle Anmutung“ des Gehäuses und den „bärenstarken“ Prozessor.
Areamobile (16/11/18)

Sehr Gut (1.8)
Fazit

Areamobile (Gesamtwertung 1.8): Im marktweiten, plattformübergreifenden Vergleich ist das iPhone XR eines der hochwertigsten anmutenden, leistungsstärksten und speichergrößten Smartphones, das zudem mit einer einfach bedienbaren und sehr gute Bildqualität liefernden Kamera bestückt ist.
Die Face-ID mit der sehr genauen und vor allem schnellen Gesichtserkennung besticht die Tester von „Areamobile“. Sie loben ebenfalls die „edle Anmutung“ des Gehäuses und den „bärenstarken“ Prozessor.
Areamobile (16/11/18)

Gut (2.1)
Fazit

Computerbild (Gesamtwertung 2.1): Apple zielt mit dem iPhone XR auf alle ab, denen die XS-Modelle zu teuer und die mit leicht abgespeckter Hardware zufrieden sind.
Die Tester von „Computerbild“ sind vom hohen Arbeitstempo des iPhone XR angetan, genauso wie von der Möglichkeit, das Handy via eSIM zu einem Dual-SIM-Smartphone zu machen. Außerdem lobt das Magazin die komfortable Gesichtserkennung sowie das gegen Staub und Spritzwasser geschützte Gehäuse.
Computerbild (26/10/18)

Gut (2.1)
Fazit

Computerbild (Gesamtwertung 2.1): Apple zielt mit dem iPhone XR auf alle ab, denen die XS-Modelle zu teuer und die mit leicht abgespeckter Hardware zufrieden sind.
Die Tester von „Computerbild“ sind vom hohen Arbeitstempo des iPhone XR angetan, genauso wie von der Möglichkeit, das Handy via eSIM zu einem Dual-SIM-Smartphone zu machen. Außerdem lobt das Magazin die komfortable Gesichtserkennung sowie das gegen Staub und Spritzwasser geschützte Gehäuse.
Computerbild (26/10/18)

Alternativen


Apple iPhone X
Sehr Gut (1.6)

Zum Preisvergleich


  •   Dual-Kamera
  •   Display-Auflösung 2436 x 1125 Pixel
  •   leichter (174 g)

  •   kürzere Akkulaufzeit
  •   schlechterer Prozessor (A11)
  •   Face-ID nicht so schnell wie beim iPhone XR

Huawei Mate 20 Pro
Sehr Gut (1.3)

Zum Preisvergleich


  •   höhere Pixeldichte (3120 x 1440)
  •   Triple-Kamera
  •   6 GB Arbeitsspeicher

  •   Versorgung mit aktuellen Betriebssystemen unsicherer
  •   4K-Videos nur mit maximal 30 fps
  •   Fotos im Dämmerlicht relativ detailarm

Samsung Galaxy S9
Sehr Gut (1.5)

Zum Preisvergleich


  •   höhere Display-Auflösung (2960 x 1440 Pixel)
  •   4 GB Arbeitsspeicher
  •   Selfiekamera mit 8 MP

  •   leistungsschwächerer Prozessor
  •   keine 256-GB-Version
  •   kürzere Akkulaufzeit