Samsung Galaxy S4 mini (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

115 Angebote 33,00€ - 169,99€

16 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

Alle Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Hightlights


Galaxy S4 mini - Fazit: Kompakt, schnell und auch heute noch alltagstauglich

„Der kleine Bruder des Galaxy S4“ - so lässt sich treffend das Samsung Galaxy S4 Mini bezeichnen. Samsung brachte es im Sommer 2013 zu einem UVP von 529 Euro heraus. Wobei dafür damals schon Angebote für 400 Euro bei Amazon zu finden waren, wie „connect“ (05/08/13) erläutert. Aktuell (2018) ist das Samsung Galaxy S4 Mini zum Straßenpreis von etwa 120 Euro erhältlich.

Trotz seiner in die Jahre gekommenen Hardware, ist es immer noch ein ernstzunehmender Konkurrent für aktuelle Mittelklasse-Smartphones. Vor allem die kompakten Maße von 124,6 x 61,3 x 8,9 Millimeter sowie das Gewicht von 107 Gramm machen es interessant für Menschen, die gern ein kleines und handliches Smartphone nutzen wollen.
Das 4,3-Zoll-Display des Samsung Galaxy S4 Mini löst mit 960 x 540 Pixeln auf. Damit erreicht es zwar nicht Full-HD-Qualität, aber alle Inhalte werden sehr scharf dargestellt und einzelne Bildpunkte sind nicht zu erkennen. Das bestätigt etwa „Chip“ (01/02/15) in seinem Test. Dank der verwendeten OLEDs sind alle Farben richtig knackig und der Kontrastumfang sehr hoch.

Die Hauptkamera des Samsung Galaxy S4 Mini löst mit acht Megapixeln auf. Betrachtet man nur die Fotoqualität, dann ist sie fast identisch mit den Fotos der Kamera des Samsung Galaxy S3. Schwächen haben die Bilder nur, wenn wenig Licht vorhanden ist, wie „Stiftung Warentest“ (02/12/15) feststellt. Zudem erlaubt die Hauptkamera Videoaufnahmen mit 1920 x 1080 Pixeln. Die Filme sind dabei gut belichtet und der Fokus lässt sich manuell setzen.

Der Dual-Core-Prozessor des Samsung Galaxy S4 Mini taktet mit 1,7 MHz. Als Grafik-Einheit ist die Qualcomm Adreno 305 integriert. Im Leistungstest von „Notebookcheck“ (12/07/13) zieht das Samsung Galaxy S4 Mini fast immer mit dem Samsung Galaxy S3 gleich bzw. überbietet es leicht. Im Alltag arbeitet das Handy sehr flott und lässt keine offensichtlichen Mängel erkennen.

Wichtig ist zudem, dass das Samsung Galaxy S4 Mini alle auch heute wichtigen Mobilfunktechnologien an Bord hat. Die „Stiftung Warentest“ (02/12/15) bescheinigt ihm etwa beste Surfqualitäten, da es mit LTE ausgerüstet ist.

Bezüglich der Ausdauer kann das Samsung Galaxy S4 Mini ebenfalls überzeugen. Der 1.900 mAh starke Akku hält bei gelegentlicher Nutzung im Test von „Computerbild“ (07/07/13) 142 Stunden durch. Wird das Samsung Galaxy S4 Mini intensiv genutzt, sind es zehn Stunden. Wird ausschließlich Musik gehört, genügen die Leistungsreserven des Akkus für 23 Stunden.

Was die „Stiftung Warentest“ (02/12/15) im Jahr 2015 schrieb, gilt für das Samsung Galaxy S4 Mini auch im Jahr 2018: „Wer nicht unbedingt immer das neueste Modell braucht, sondern mit solider Technik auf dem Stand von vor annähernd drei Jahren zufrieden ist, bekommt mit dem Samsung Galaxy S4 Mini ein zuverlässiges und kompaktes Smartphone für weniger als 200 Euro.“

Klein und scharf: 107 Gramm leicht, kompaktes 4,3 Zoll Display

Das Samsung Galaxy S4 Mini ist eindeutig der Bruder des Samsung Galaxy S4. Es sieht quasi genauso aus, nur ist es kleiner. So kommt es auf 124,6 Millimeter in der Länge, 61,3 Millimeter in der Breite und 8,9 Millimeter in der Tiefe. Mit einem Gewicht von 107 Gramm ist es dabei richtig leicht und der ideale Kandidat, um in Hosen- oder Hemdtasche getragen zu werden. Wie ihm „Chip“ (01/02/15) bescheinigt, liegt es auch sehr gut in der Hand. Nur der Wechsel der microSD-Karte ist etwas aufwändig. Die ist nämlich unter dem Akku, der dafür herausgenommen werden muss.

Des Weiteren ist das Gehäuse tadellos verarbeitet. Es knarzt nicht und Spaltmaße sind ebenso wenig vorhanden. Auch die Rückseite aus Polycarbonat ist hochwertig und lässt sich erst zerkratzen, wenn man mit Schlüssel und Co. ordentlich aufdrückt. Das hat „connect“ (05/08/13) herausgefunden.

Das Display ist beim Samsung Galaxy S4 Mini auf 4,3 Zoll geschrumpft und löst mit 960 x 540 Pixeln auf. Bildpunkte oder Unschärfen sind darauf nicht zu erkennen. Die verwendeten OLEDs sorgen für einen tollen Kontrast und sehr natürliche Farben, wie „Computerbild“ (07/07/13) anmerkt. Dazu ist der Screen noch kratzfest und reflektiert kaum. Leider ist die Helligkeit mit maximal 215 cd/m2, die „connect“ (05/08/13) ermittelte, nicht überragend. Bei hellem Sonnenlicht kann es da Probleme geben, alle Inhalte zu erkennen.

Funkt fast perfekt: Hexaband-LTE, NFC und Wi-Fi Direct

Im Bereich der Funk-Standards kann das Samsung Galaxy S4 Mini selbst mit Geräten des Jahres 2018 gleichziehen. Es finden sich Hexaband-LTE und Quadband-UMTS mit HSPA+ genauso wie Quadband-GSM wieder. NFC und A-GPS sowie die Positionierungshilfe Glonass sind ebenfalls an Bord. Mit dem drahtlosen Netzwerk nimmt es per a/b/g/n-WLAN oder Wi-Fi Direct Kontakt auf. Bluetooth ist ebenfalls dabei. Zusätzlich ist eine Infrarot-Diode verbaut, mit der das Samsung Galaxy S4 Mini HiFi-Anlagen und TVs steuern kann – eine entsprechende App vorausgesetzt.

In Sachen Empfangsleistung kann das Samsung Galaxy S4 Mini nicht ganz mit dem Samsung Galaxy S4 mithalten. So bescheinigt ihm „connect“ (05/08/13) Schwächen bei Sende- und Empfangsmessungen. Besonders im Bereich des UMTS-Bandes ist es unterdurchschnittlich.

Der Lautsprecher des Smartphones überrascht mit einem wirklich guten Klang. Die maximale Lautstärke reicht vollkommen, um Videos anzusehen oder den neuesten Hits zu lauschen. Jedoch rät „Notebookcheck“ (12/07/13), für einen noch besseren Klang auf Kopfhörer zurückzugreifen. Das sieht auch „inside handy“ (19/07/13) so. Sie empfehlen beispielsweise die im Lieferumfang inbegriffenen In-Ears. Diese haben einen ausgewogenen Klang.

Klasse Tageslichtbilder: 8 MP Kamera liefert kräftige Farben

Die Hauptkamera des Samsung Galaxy S4 Mini löst mit acht Megapixeln auf, wovon effektiv 7,1 Megapixel genutzt werden, wie „Computerbild“ (07/07/13) ermittelt hat. „Chip“ (01/02/15) vermutet, dass die Kamera des Samsung Galaxy S3 im Samsung Galaxy S4 Mini verbaut wurde. So bestehen kaum Unterschiede, wenn Vergleichsfotos beider Kameras betrachtet werden. Bei gutem Licht sind die Aufnahmen entsprechend hochwertig, so werden etwa die Farben sehr kräftig aber realistisch dargestellt. Wird es dunkler, nimmt auch die Qualität der Fotos ab. „inside handy“ (19/07/13) sagt, dass die Bilder dann zwar hell sind, aber starkes Rauschen aufweisen.

Die Videoauflösung der Hauptkamera beträgt 1920 x 1080 Pixel. Sie nimmt also in Full-HD auf. „inside handy“ (19/07/13) bescheinigt der Arbeit der Belichtungskorrektur eine gute Leistung und lobt den Focus, der sich manuell setzen lässt. Ruckler und Artefakte bei der Aufnahme sind ebenfalls kein Thema für die Kamera. Die Frontkamera setzt auf einen 1,9-Megapixel-Sensor. Sie ist vor allem für Videotelefonie vorgesehen und nimmt Videos in HD auf, also mit 1280 x 720 Pixeln. Für ein schnelles Selfie genügt sie ebenfalls.

Spritzig ausdauernd: Qualcomm Snapdragon 400 Prozessor

Als Prozessor verwendet das Samsung Galaxy S4 Mini einen Qualcomm Snapdragon 400. Der besitzt zwei Kerne und taktet mit 1,7 GHz. Die Grafik-Einheit ist die Qualcomm Adreno 305. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GB groß und der interne Speicher kommt auf 8 GB. Er ist per microSD-Karte erweiterbar. Die darf maximal 64 GB Kapazität besitzen.

Im Benchmark-Test von „Notebookcheck“ (12/07/13) fällt auf, dass das Samsung Galaxy S4 Mini fast immer die gleichen bzw. etwas bessere Ergebnisse erzielt als das Samsung Galaxy S3. „Computerbild“ (07/07/13) spricht von einem hohen Arbeitstempo und „Chip“ (01/02/15) meint: „Android arbeitet sehr flott und nahezu ohne Ruckler auf dem Handy.“

Der Akku des Samsung Galaxy S4 Mini hat eine Leistung von 1.900 mAh. Das genügt, damit das Smartphone im Online-Betrieb bei voller Helligkeit neun Stunden durchhält, wie „Chip“ (01/02/15) ermittelt hat. Im Intensiv-Test von „Notebookcheck“ (12/07/13) kommt das Samsung Galaxy S4 Mini auf eine Laufzeit von 12 Stunden und zehn Minuten. Das Aufladen des Akkus ist in zwei Stunden und 18 Minuten erledigt.

Kritik im Überblick: Fast nichts zu bemängeln

Die Kritik bezüglich des Samsung Galaxy S4 Mini hält sich im Rahmen. Die Tester haben nur wenig auszusetzen. So schreibt etwa die „Stiftung Warentest“ (02/12/15), dass das Samsung Galaxy S4 Mini im Test fast durchweg gut abschneidet. Einziger Mangel ist die Kamera, welche nur bei ausreichend Licht gute Fotos schießt.

„Computerbild“ (07/07/13) stört sich an der Rückseite des Samsung Galaxy S4 Mini. Das Magazin schätzt sie als zu kratzanfällig ein. Interessant dabei: „connect“ (05/08/13) hat genau die gegenteilige Auffassung. Es schreibt, man müsse schon mit einem Schlüssel stark aufdrücken, um Kratzer auf der Rückseite zu hinterlassen.

„Computerbild“ (07/07/13) bescheinigt den mitgelieferten Kopfhörern eine leichte Klangverfälschung. Während „inside handy“ (19/07/13) sich am blechernen Klang des eingebauten Lautsprechers stört.

„connect“ (05/08/13) erwähnt noch, dass das Display nur eine geringe Helligkeit aufweist. Im hellen Sonnenlicht ist Ablesbarkeit des Screens deshalb nicht immer vollständig gegeben. Zu dieser Einschätzung kommt auch „Chip“ (01/02/15), was die Display-Helligkeit als nicht besonders hoch ansieht.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten: Samsung Galaxy S4 Mini und Samsung Galaxy S4

Der Name Samsung Galaxy S4 Mini lässt auf eine Verwandtschaft mit dem Samsung Galaxy S4 schließen - und zumindest optisch wirken beide Geräte wie aus einem Holz. Natürlich ist das Samsung Galaxy S4 Mini entsprechend kleiner, um seinem Namen dabei alle Ehre zu machen.

Beim Display sieht es hingegen schon anders aus. Zwar ist das Samsung Galaxy S4 Mini auch mit einem OLED-Screen ausgestattet, der hat aber nur eine Bilddiagonale von 4,3 Zoll und löst mit 960 x 540 Pixel auf. Beim Samsung Galaxy S4 sind es 5 Zoll und 1920 x 1080 Pixel.

Des Weiteren verfügt die eingebaute Kamera des Samsung Galaxy S4 Mini lediglich über einen Sensor, der mit acht Megapixeln auflöst. Beim Samsung Galaxy S4 sind es 13 Megapixel. „Chip“ (01/02/15) geht sogar davon aus, dass Samsung die Kamera des Samsung Galaxy S3 im Samsung Galaxy S4 Mini verbaut hat.

Als Prozessor ist im Samsung Galaxy S4 Mini ein 1,7 GHz Dual-Core Prozessor integriert. Der große Bruder hat als Taktgeber einen bis zu 2,3 GHz schnellen Quad-Core Prozessor. Und auch der Arbeitsspeicher wurde beim Samsung Galaxy S4 Mini reduziert. Kann das Samsung Galaxy S4 auf 2 GB zugreifen, sind es beim Samsung Galaxy S4 Mini nur 1,5 GB.

Die Reduktion setzt sich auch beim internen Speicher fort. Das Samsung Galaxy S4 Mini gibt es mit 8 GB Speicher, die sich allerdings mittels microSD-Karte um maximal 64 GB erweitern lassen. Das Samsung Galaxy S4 greift je nach Modell auf 16, 32 oder 64 GB Speicher zu. Auch hier lässt sich die Speicherkapazität per microSD-Karte erweitern.
Bei den Sensoren hat Samsung beim Galaxy S4 Mini ebenfalls gespart. Es finden sich Beschleunigungssensor, Gyroskop sowie Annäherungssensor, Helligkeitssensor und Kompass wieder, wie „inside handy“ (19/07/13) ausführt. Beim Samsung Galaxy S4 sind es ein 3-Achsen-Drehratensensor, Beschleunigungssensor sowie Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, Kompass und sogar Thermometer, Hygrometer und Barometer.