Die besten Handys zum Fotografieren

Mit der immer besser werdenden Technik in den heutigen Smartphones entwickelt sich auch die Kameraausstattung ständig weiter.

Die besten Handys zum Fotografieren

Mit der immer besser werdenden Technik in den heutigen Smartphones entwickelt sich auch die Kameraausstattung ständig weiter und ersetzt schon jetzt die Digitalkamera weitestgehend. Ob RAW-Modus, optischer Zoom oder Leica Objektiv. So gut wie alle wichtigen Ausstattungsmerkmale einer Digicam werden mittlerweile auch in vielen Handys verwendet.

Wer darauf verzichten möchte, zusätzlich zum Smartphone auch noch eine extra Digitalkamera mit sich zu tragen, entscheidet sich schon vor dem Kauf für sogenannte “Kamera-Handys”. Das sind Smartphones, deren Hersteller besonderen Wert auf eine erstklassige Bildqualität und eine ausgezeichnete Kameraausstattung legen. Beispiele hierfür sind  das Google Pixel 2, das LG V30, das Sony Xperia XZ1, das iPhone 8, das Huawei Mate 10 und das Galaxy Note 8.

Es sind auch einige preiswerte Modelle auf dem Markt, die ebenfalls mit einer guten Kamera punkten können. Hierzu gehören unter anderem das Samsung Galaxy S7 und das LG G6.

Viele Funktionen, die bei einer Kompaktkamera mit verschiedenen Knöpfen steuerbar sind und in einem extra Handbuch erklärt werden, wie zum Beispiel die Bildbearbeitung, werden auf dem Smartphone bequem in einer einzigen App zusammengefasst. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Digitalkamera ist, dass man das Handy meist überall dabei hat und so auf sich spontan bietende Motive reagieren kann. Die entstandenen Schnappschüsse können im Anschluß schnell und bequem mit den Liebsten geteilt werden und müssen nicht erst auf den Rechner gezogen werden, von wo aus sie versendet werden können.

Als Fazit lässt sich also sagen, dass die meisten “Kamera-Handys” locker mit den Digitalkameras mithalten können und die Technik stetig besser wird.  Aufgrund dessen werden die Digicams in Zukunft wohl mehr und mehr vom Markt gedrängt.