iPhone 5

Apple iPhone 5 (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

161 Angebote 39,00€ - 268,00€

13 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

Jetzt Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Highlights


Fazit: iPhone 5: Kompakt, zuverlässig und ein Markenprodukt aus dem Hause Apple

Das iPhone 5 kam im September 2012 auf den Markt und war damals ein absolutes Spitzenprodukt. Auch heute kann das Smartphone mit seinem kompakten 4-Zoll-Display seine Alltagstauglichkeit noch unter Beweis stellen, obwohl es technisch vielfach nicht mehr auf dem letzten Stand der Zeit ist. Das iPhone 5 wurde im deutschsprachigen Raum in den Farben Schwarz oder Weiß in Versionen mit 16, 32 und 64 GB internem Speicher ausgeliefert. Der UVP betrug zum Verkaufsstart - je nach Version - 679, 789 oder 899 Euro; heute liegen die Preise deutlich niedriger. Mit der Markteinführung der Nachfolgemodelle iPhone 5S und iPhone 5C im Herbst 2013 wurde der Verkauf des iPhone S5 durch Apple eingestellt. Alternativen zum iPhone 5 wären neben dem verbesserten Nachfolgemodell iPhone 5S das ebenfalls mit einem kompakten 4-Zoll Bildschirm ausgestattete iPhone SE oder das Samsung Galaxy S5.

Das iPhone 5 steht für klassisches Apple-Design mit edler Metallhülle und einer grundsätzlich hochwertige Verarbeitung. Grundsätzlich, denn bei der schwarzen Version des iPhone 5 war es an den Rändern durch einen Verarbeitungsfehler in manchen Fällen zu starken Abnutzungsspuren gekommen, die unter der Bezeichnung “Scuff-Gate” bekannt wurden. Bei ungebrauchten schwarzen iPhones 5, die noch heute verkauft werden, sollte deshalb man vor dem Kauf etwas Vorsicht walten lassen. Die weiße Version des iPhone 5 war von Suff-Gate nicht betroffen.

Das kompakte 4-Zoll Display im 16:9-Format bietet eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel und einer Pixeldichte von 326 ppi. Es ist grundsätzlich hell und kontrastreich, kann aber in technischer Hinsicht mit heutigen Premium-Smartphones nicht mehr mithalten. Anders als bei den Nachfolgemodellen aus dem Hause Apple, verfügt das iPhone 5 noch über keinen Fingerabdruck-Sensor.

Die 8 MP starke iSight Rückkamera des iPhone 5 überzeugte bei der Markteinführung 2012 mit für Apple typischen guten Leistungen, heute könnte man diese noch als ausreichend bis durchschnittlich charakterisieren. Während Tageslicht-Fotos auch heute noch eine gute Bildqualität aufweisen, nimmt die Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen relativ stark ab.

Die Klang- bzw. Telefonqualität des iPhone 5 ist in jedem Fall annehmbar bis gut, allerdings ist dieses Smartphone nur im LTE-Band 3 bei 1,8 GHz nutzbar - was die LTE-Kompatibilität vor allem in anderen EU-Staaten etwas einschränkt. Der Apple A6 Prozessor arbeitet nach ARMv7-Architektur und gewährleistet ein ausreichendes Arbeitstempo - zumindest bei einfachen Abläufen. Wer das iPhone 5 mehr als nur zum Telefonieren und Internetsurfen verwenden möchte, sollte eine der Versionen mit 32 oder 64 GB internen Speicher in Erwägung ziehen - zumal Apps in der Regel nur auf den internen Speicher zugreifen und es bei 16 GB zu Speicherplatz-Problemen kommen kann.

Der Akku des iPhone 5 erfüllt seinen Zweck - von Spitzenleistungen heutiger Premium-Smartphones ist er allerdings bereits ein deutliches Stück entfernt. Laut Herstellerangaben hält der Akku im Sprachbetrieb bzw. beim Internet-Surfen jeweils 8 Stunden - im Vergleich dazu liegt die Sprechdauer bei dem im Jahr 2017 erschienenen iPhone X laut Apple bei 21 Stunden.

Das iPhone 5 ist auch heute noch durchaus alltagstauglich - vor allem wenn man es hauptsächlich zum Telefonieren, Internetsurfen und gelegentliches Fotografieren einsetzt. Mit seinen kompakten Maßen und dem 4-Zoll-Display sieht es seinem Nachfolger iPhone 5S verblüffend ähnlich. Wenn die Preisdifferenz zwischen beiden Modellen nicht besonders groß ist, sollte man sich im Zweifelsfall für das 5S entscheiden, das über ein verbessertes Innenleben verfügt.