iPhone 8

Apple iPhone 8 (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

260 Angebote 250,00€ - 1.049,90€

13 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

Jetzt Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Das Apple iPhone 8 – nach wie vor ein Spitzengerät

Der moderne Klassiker: Das Apple iPhone 8 gebraucht kaufen

Das iPhone 8 aus dem Hause Apple überzeugt nach wie vor: Das Hochleistungs-Smartphone aus dem Jahr 2017 bietet den perfekten Mix aus Performance, klassischem Design und Nutzerfreundlichkeit. Erstmalig in der iPhone-Reihe bot das Modell die Möglichkeit zum kabellosen Aufladen per Qi-Charging und eine Schnellladefunktion. Im Vergleich zum Vorgänger iPhone 7 ist beim iPhone 8 vor allem der neue Prozessor der A11-Bionic-Reihe sowie die verbesserte 12-Megapixel-Kamera erwähnenswert.

Wer sich an die teuren iPhone-Modelle der Reihe X noch lieber nicht heranwagen will, für den ist ein gebrauchtes iPhone 8 eine tolle Alternative. Hier erhaltet ihr noch sehr viel Smartphone zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Verkauf ist das Modell seit September 2017. Bei der Veröffentlichung wurde das iPhone 8 in der 64-GB-Variante für 799 Euro angeboten. Die iPhone-8-Version mit 256 GB kostete beim Release 969 Euro. Apple selbst vertreibt das iPhone 8 (ebenso wie das iPhone 7) nach einem gerichtlich angeordneten Verkaufsstopp im Dezember 2018 nicht mehr selbst.

iPhone 8: Prozessor, Speicher, Betriebssystem

Kernstück des iPhone 8 ist ein Chipsatz der A11-Bionic-Reihe von Apple. Hierbei handelt es sich um einen Sechskern-Prozessor, der neben vier „Mistral“-Standardkernen auch über zwei Hochleistungskerne mit der Bezeichnung „Monsoon“ und einer 2,74-GHz-Taktung verfügt.

Der A11-Chipsatz ist enorm leistungsfähig und kommt auch im iPhone X zum Einsatz. Als erster Smartphone-Chipsatz überhaupt kam der A11 bei der sogenannten Antutu-Benchmark, einem Leistungstest für Smartphone-Prozessoren, auf einen Wert von über 200.000.

Zusätzlich unterstützt wird der A11 von einem M11-Motion-Co-Prozessor, der die Sensor- und Bewegungsdaten des iPhone 8 verarbeitet, sowie einem Grafikprozessor, der beim iPhone 8 erstmalig auf eine Eigenentwicklung von Apple setzt. Mit dieser Ausrüstung stellt das iPhone 8 auch aufwändige grafische Oberflächen und Spiele absolut flüssig und ruckelfrei dar.

Apple stattet sein Flaggschiff-Modell aus dem Jahr 2017 mit 2 GB Arbeitsspeicher aus. Das ist auch nach heutigen Ansprüchen noch genug, um eine ganze Reihe aktueller Apps nebeneinander zu verwenden und sorgt für ein reibungsloses Nutzererlebnis.

Bei der Markteinführung wurde das iPhone 8 mit dem Betriebssystem iOS 11.0 ausgeliefert. Das Modell wird aber nach wie vor supportet und kann (Stand: Februar 2019) bis iOS 12.1.4 geupdatet werden.

Das Retina-Display beim iPhone 8

Etwas Kompromissbereitschaft verlangt das Display des iPhone 8: Die wie üblich von Apple als Retina-Display bezeichnete IPS-Flüssigkristallanzeige hat eine Auflösung von 1334 x 750 Bildpunkten. Das könnte dem einen oder anderen anspruchsvollen Nutzer von heute schon etwas niedrig vorkommen. Der größere Bruder, das iPhone 8 Plus, bietet die Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten, hat dafür aber auch ein größeres Display.

Das Display des iPhone 8 ist 4,7 Zoll groß, das entspricht einer Bildschirmdiagonalen von 11,94 cm im Format 16:9. Damit kommt die Anzeige auf eine sogenannte Pixeldichte von 326 ppi (Pixel pro Zoll). Das ist kein herausragender Wert – das Retina-Display des iPhone 8 ist allerdings trotzdem gut ablesbar und dürfte dem durchschnittlichen Anwender kaum Anlass zur Beanstandung bereiten: Mit dem bloßen Auge sind die Pixel einzeln jedenfalls nicht zu erkennen.


iPhone-8-Kameras

Echte Fortschritte macht das iPhone 8 in puncto Kamera. Die 12-Megapixel-Hauptkamera macht prima Bilder, die im Vergleich zum iPhone 7 deutlich ausgewogener daherkommen. Das zum Einsatz kommende Weitwinkelobjektiv bietet eine Brennweite von 26 Millimetern sowie die Blende f/1.8. Zur Beleuchtung bei widrigen Lichtverhältnissen dient ein LED-Blitz. Videos nimmt die Rückkamera bei 4-K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf, in der Auflösung Full-HD sogar bei bis zu 240 fps.

Wenn ihr gerne Selfies macht, könnt ihr euch über die 7-Megapixel-Frontkamera freuen. Hier gibt es allerdings keinen LED-Blitz, sondern das als „Retina-Flash“ bezeichnete Aufleuchten des Displays als zusätzliche Lichtquelle. Auch die Frontkamera nimmt Videos auf, und zwar bis zur Auflösung 1080p.


Akku und Ladezeiten

Das iPhone 8 bezieht seine Energie aus einem Lithium-Ionen-Akku mit 1.821 mAh. Dies ist im Vergleich zum iPhone 7 sogar ein kleiner Rückschritt. Der Hersteller gab beim Release 14 Stunden Telefon-Sprechzeit mit einer Akkuladung an beziehungsweise zwölf Stunden mobiles Internet oder 40 Stunden Mp3-Wiedergabe.

Wie immer kommt es hier auf euren persönlichen Nutzungsmix an. Wenn ihr ein Power-User seid, der intensiv Games zockt oder Filme streamt, könnte es ohne zwischenzeitliches Aufladen am Abend schon mal eng werden. Bei einer normalen Nutzung mit etwas Social Media, Messaging, Musik und dem gelegentlichen Video wird der Akku des iPhone 8 am Ende des Tages noch ein Drittel oder die Hälfte seiner Power haben.

Apple verbaut beim iPhone 8 erstmalig eine Glasscheibe als Rückabdeckung: Dies ermöglicht das kabellose Laden über die Qi-Charging-Funktion. Zudem erlaubt das iPhone 8 das Schnellladen, allerdings benötigt ihr hier ein USB-C-Ladegerät mit Adapter.


Das iPhone 8 im Überblick – technische Daten

  • Abmessungen: 138,4 x 67,3 x 7,3 mm
  • Betriebssystem: Apple iOS
  • Prozessor: A11 Bionic (Apple)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB LPDDR4-RAM
  • Interner Speicher: 64 GB oder 256 GB
  • Display: 4,7-Zoll-Retina-Display, 1334 x 750 Bildpunkte
  • Rückkamera: 12 MP, 4K-Videos
  • Frontkamera: 7 MP, Full-HD-Videos
  • Gewicht: 148 g
  • Navigation: A-GPS, Glonass, Galileo
  • Mobilfunknetze: GSM, EDGE, UMTS, HSDPA, DC-HSDPA, HSPA+, HSUPA, LTE, CDMA2000
  • Fingerabdrucksensor: ja
  • Dual-SIM: nein
  • NFC: ja
  • WLAN: Wi-Fi 5
  • Bluetooth: Version 5.0


Das iPhone 8 gebraucht kaufen

Das iPhone 8 bietet immer noch jede Menge Smartphone. Zeitloses, klassisches Smartphone-Design, ein Hochleistungs-Prozessor und eine gute Kamera zeichnen das Apple-Modell aus. Das iPhone 8 ist deswegen auch gebraucht ein interessantes Modell für alle, die die hohen Anschaffungskosten bei einem Neugerät von Apple gerne vermeiden wollen, aber bei Leistung und bei Ausstattung ein absolut überzeugendes Gesamtpaket haben möchten.