Mate 20 X

Huawei Mate 20 X (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

17 Angebote 524,99€ - 967,94€

16 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

4 Testberichte Note SEHR GUT (1.5)

Alle Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Hightlights


Leistungsstarkes Phablet mit einem Monster-Display

Ursprünglich nicht für den den deutschsprachigen Markt vorgesehen, wurde das Huawei Mate 20 X hierzulande im November 2018 schließlich doch offiziell lanciert. Mit seinem gewaltigen 7,2 Zoll OLED-Display handelt es sich beim Huawei Mate 20 X um ein waschechtes Phablet, das im Premium-Segment angesiedelt ist und das sich unter anderem an Gamer richtet. Die Redaktion von inside handy bezeichnet es in einem Testbericht (20/12/2018) unorthodox als “Zocker-Modell”.

Über seine Vorzüge im Bereich Gaming hinaus, weiß das Huawei Mate 20 X mit der starken Leica-Triple-Kamera zu überzeugen: Sie löst mit 40, 20 und 8 Megapixel auf und wird durch KI (künstliche Intelligenz) unterstützt. COMPUTER BILD bestätigt die Qualität der Kamera in einem Testbericht (20/12/2018): Die Aufnahmen bestechen durch ihren Detailreichtum und satte Farben. Auch zeigt man sich angetan von dem optischen 8 Megapixel Telezoom und der Frontkamera mit 24 Megapixel für Selfies. Perfekte Voraussetzungen, um das riesige Display für Foto- und Videoaufnahmen zu nutzen.

In Bezug auf die Hardware ist das Huawei Mate 20 X ebenfalls auf dem neuesten Stand. Der blitzschnell arbeitende HiSilicon Kirin 980 Prozessor wird durch einen ARM Mali-G76 Grafikprozessor unterstützt. Reichlich Leistungsreserven bietet der 6 Gigabyte große Arbeitsspeicher. Die Speicherkapazität des Huawei Mate 20 X liegt bei 128 Gigabyte, die sich per NM-Card um bis zu 256 Gigabyte erweitern lassen. Der Akku mit 5.000 mAh bietet ebenso viel Power.

Der Einführungspreis des Huawei Premium-Phablets Mate 20 X lag zum Start bei 899 EUR (UVP). Verschiedene Händler bieten das Modell als deutlich günstigeren China-Import an – allerdings verbunden mit längeren Lieferzeiten. Der Preisvergleich kann sich lohnen, ebenso wie das Warten auf erste Gebrauchtmodelle auf dem Markt.

Display-Gigant mit elegantem Gehäuse

Ausgerüstet mit einem 7,2 Zoll OLED-Display, weiß das Huawei Mate 20 X durch seine schiere Größe zu beeindrucken. Zum Teil wird die Full HD+ Displayauflösung mit 2244 x 1080 Pixeln bei einer Pixeldichte von 346 ppi in den Testberichten als zu gering empfunden. Zumindest COMPUTER BILD (22/12/2018) stellt jedoch fest, dass der Kontrast und die Helligkeit in Ordnung gehen. Einzig könne die Schärfe bei genauem Hinsehen besser ausfallen. Bestätigt wird der insgesamt positive Gesamteindruck des Mega-Displays auch durch die inside handy Redaktion (21/10/2018): Sie attestiert dem Huawei Mate 20 X im Bereich der Farbwiedergabe und der Darstellung der Weiß- und Schwarzwerte gute Ergebnisse.

Das Display des Huawei Mate 20 X nimmt 83 Prozent der Frontseite ein. Am oberen Rand befindet sich mittig eine tropfenförmig integrierte Notch, in die die Selfie-Kamera integriert ist.

Die Leica Triple-Kamera: eine super Ergänzung zum großen Display

Das Huawei Mate 20 X ist mit einer Leica Triple-Kamera ausgestattet. Perfekt, um das riesige Display zum Filmen und Fotografieren zu nutzen. Die Kamera ist, ist inklusive des Dual-LED-Blitzes, in einer quadratförmigen Notch auf der Rückseite untergebracht. Zur Dreifachkamera gehören eine Weitwinkelkamera mit 20 Megapixeln und einer f/2.2 Blende für Makroaufnahmen, sowie die 40 Megapixel Hauptkamera mit einer f/1.8 Blende. Komplettiert wird das Leica Kamera-Setup durch ein 8 Megapixel Tele-Objektiv mit einer f/2.4 Blende. Letzteres bietet sich für Bokeh-Porträtaufnahmen an, bei denen sich die Person im Vordergrund deutlich vom unscharfen Hintergrund absetzt.

In seinem Testbericht (21/11/2018) bescheinigt ChinaHandys dem Huawei Mate 20 X, dass bei Tageslicht aufgenommene Motive ein Spitzenniveau erreichen. Die Farben wirken natürlich, zudem überzeugen die Bilder durch ihre hohe Detailgenauigkeit. Ebenfalls lobt die Redaktion die Qualität der Langzeitbelichtungen ohne Stativ in den Abend- oder Nachtstunden dank unterstützender KI.

Videos lassen sich mit dem Huawei Mate 20 X in 4K bei 30 FPS (Frames per Second) aufnehmen, in Full-HD wahlweise mit 30 oder 60 FPS. Die Frontkamera für Selfies löst mit 24 Megapixeln auf und ist mit einer f/2.0 Blende ausgestattet.

Akku-Riese, moderner Prozessor und reichlich Speicherkapazität

Bestückt ist das Huawei Mate 20 X mit einem HiSilicon Kirin 980 Prozessor. Vergleichbar ist er mit dem A12 Bionic Prozessor, der im Apple iPhone Xs Max zum Einsatz kommt. Der von Huawei entwickelte Kirin 980 Chip besteht aus 8 Kernen und zeichnet sich durch seine exzellente Performance sowie die hohe Energieeffizienz aus. Unterstützt wird er durch einen GPU-Turbo, der dem Grafikprozessor (Graphics Processor Unit) Beine bei aufwendig programmierten Spielen machen soll. Im Testbericht (21/11/2018) erwähnt ChinaHandys, dass der Grafikprozessor des Huawei Mate 20 X dank des Turbos mindestens für die nächsten ein bis zwei Jahre auch für hohe Gaming-Ansprüche zukunftssicher sei.

Ausgestattet ist das Huawei Mate 20 X mit einem 6 Gigabyte Arbeitsspeicher, der wesentlich zur Leistungsstärke des Geräts beiträgt. Apps werden zügig geladen und auch mehrere gleichzeitig geöffnete Anwendungen stellen kein Problem dar. Die Speicherkapazität von 128 Gigabyte lässt sich über eine proprietäre NM-Karte (Nano Memory-Card) von Huawei wahlweise um 64, 128 oder 256 Gigabyte erweitern. Der dafür vorgesehene Speicherkarten-Schlitz kann alternativ für eine zweite SIM-Karte genutzt werden. Der Akku mit satten 5.000 mAh begeistert COMPUTER BILD im Testbericht (22/12/2018) mit einem Durchhaltevermögen von über 17 Stunden im intensiven Nutzungsmix.

Betriebssystem, Benutzeroberfläche, Sound und Telefonie

Im Huawei Mate 20 X kommt das Betriebssystem Android 9.0 Pie in Verbindung mit der von Huawei entwickelten Benutzeroberfläche EMUI 9 zum Einsatz. Die neue Android-Variante benötigt weniger Speicherplatz als die Vorgänger und läuft schneller, wie in verschiedenen Testberichten bescheinigt wird. Auch die Benutzeroberfläche EMUI 9 soll laut t3n (04/09/2018) deutlich schlanker und leichter bedienbar sein als die Vorgängerversionen.

Im Testbericht (21/11/2018) attestiert ChinaHandys dem Huawei Mate 20 X einen guten Netzempfang sowie eine nahezu rauschlose Sprachwiedergabe beim Telefonieren – dank der Lautsprecher mit ausgezeichneter Klangqualität, auch über die Freisprecheinrichtung. Kopfhörer lassen sich über eine 3,5 mm Klinkenbuchse anschließen. Das hat inzwischen Seltenheitswert - selbst bei Handys im Premium-Bereich.

Kritik im Überblick: Die schiere Größe des Huawei Mate 20 X als Stärke und Schwäche

Wenn, wie im Huawei Mate 20 X, ein 7,2 Zoll Display verbaut wird, schlägt sich das automatisch in der Gesamtgröße nieder – sie liegt bei 174,6 x 85,4 x 8,2 mm. Das Smartphone wirkt im Alltag etwas unhandlich, was sich auch im Gesamtgewicht von 232 Gramm bemerkbar macht.

Ebenfalls gerät das Huawei Mate 20 X Displays durch die zu geringe Auflösung in die Kritik. Relativiert wird dieser Nachteil im Testbericht von COMPUTER BILD (22/12/2018): Die geringere Pixeldichte bringe nur wenig Qualitätsverlust mit sich, würde aber im Gegenzug den Energieverbrauch senken.

Leider ist das Huawei Mate 20 X - im Gegensatz zu vielen Premium-Smartphones der Mitbewerber - nicht komplett gegen Staub und Wasser geschützt. Für den Alltag reicht die Zertifizierung in der Schutzklasse IP53 gegen das Eindringen von Staub und Wasser, aber ein möglichst vorsichtiger Umgang mit dem Handy ist allemal geboten.

Ein weiterer Kritikpunkt: Das Huawei Mate 20 X lässt sich nicht drahtlos laden. Konkurrenzmodelle wie das Google Pixel 3 XL oder das Xiaomi Mi Mix 3 erlauben ein induktives Laden. Auch die proprietäre NM-Karte für die Speichererweiterung ruft Kritik hervor: der entsprechende Schlitz ist nicht mit gängigen microSD-Karten kompatibel. Zudem merkt inside handy in einem Testbericht (21/10/2018) an, dass die Speicherkarten von Huawei bei der Datentransferrate mit gemessenen 90 MB/s zurückfallen: Gängige microSD-Cards externer Hersteller schaffen bis zu 100MB/s, teilweise sogar mehr. Auch seien die NM-Cards von Huawei in der Anschaffung verhältnismäßig teuer.

Beeindruckendes Quartett: die Huawei Mate 20 Familie im Vergleich

Die Huawei Mate 20 Familie besteht aus vier Mitgliedern: Das Huawei Mate 20 X als Phablet sowie das etwas teurere Huawei Mate 20 Pro sind als Flaggschiffe im Premium-Segment angesiedelt. Das Huawei Mate 20 gehört zur gehobenen Mittelklasse, während es sich beim Huawei Mate 20 Lite um das Einstiegsmodell in der Mate 20 Familie handelt.

Displays und Gehäuse:
Das Huawei Mate 20 X hat mit seinem 7,2 Zoll OLED-Display deutlich die Nase vorn gegenüber dem Huawei Mate 20 Pro mit einem ebenfalls auf der OLED-Technologie basierenden 6,4 Zoll Display, das jedoch höher auflöst. Das Huawei Mate 20 Lite ist mit einem 6,3 Zoll, das Huawei Mate 20 mit einem 6,53 Zoll LC-Display ausgestattet. Beide schneiden in Tests ordentlich ab. Die Designs aller vier Gehäuse dürfen als gelungen bezeichnet werden. Jedoch ist das Huawei Mate 20 Pro das einzige Modell der Familie, das mit seiner IP68-Zertifizierung komplett gegen Staub und Wasser geschützt ist. Ein Vorteil, der auch dem Huawei Mate 20 X gut zu Gesicht gestanden hätte.

Die Kameras:
Wer gerne fotografiert und filmt, ist mit dem Huawei Mate 20 X ebenso wie mit dem Huawei Mate 20 Pro sehr gut bedient. Beide verfügen über eine Leica Triple-Kamera mit einer Auflösung bis zu 40 Megapixel. Das Huawei Mate 20 verfügt ebenfalls über eine Triple Kamera, allerdings mit einer geringeren Auflösung, die maximal 16 Megapixel beträgt. Als Einziges ist das Einsteigermodell Huawei Mate 20 Lite „lediglich“ mit einer Dualkamera bestückt, die bis 20 Megapixel auflöst.

Betriebssystem und weitere Leistungsmerkmale:
Die Modelle Huawei Mate 20 X, Huawei Mate 20 Pro und Huawei Mate 20 sind mit einem HiSilicon Kirin 980 Prozessor inklusive KI (künstliche Intelligenz) ausgestattet. Das Huawei Mate 20 Lite muss mit dem Kirin 710 Prozessor auskommen, der im Handy-Alltag aber ebenso zu überzeugen weiß.

Das Huawei Mate 20 Lite und das Huawei Mate 20 verfügen jeweils über solide 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, die Topmodelle Mate 20 Pro und Mate 20 X punkten mit leistungsstarken 6 Gigabyte. Im Hinblick auf die Speicherkapazität fällt das Einsteigermodell Mate 20 Lite mit 64 Gigabyte etwas ab gegenüber den anderen Modellen mit jeweils 128 Gigabyte. Die Speicherkapazität lässt sich bei allen vier Handys um bis zu 256 Gigabyte erweitern.

Das Huawei Mate 20 X verfügt bei weitem über den leistungsstärksten Akku mit gewaltigen 5.000 mAh im Vergleich zu 4.200 mAh beim Huawei Mate 20 Pro, 4.000 mAh beim Huawei Mate 20 und 3.750 mAh beim Huawei Mate 20 Lite.

Testberichte

Sehr Gut (1.3)
Fazit

CHINAHANDYS (Gesamtbewertung: 95 Prozent):Huawei hat mit dem Mate 20 X das derzeit beste Phablet auf den Markt gebracht. Herausstechend sind insbesondere die exzellente Kamera, die sehr gute Leistung, der starke Akku und das schöne Display.

Angetan zeigt man sich bei ChinaHandys von dem guten Display des Huawei Mate 20 X. Der Kamera werden exzellente Ergebnisse attestiert und auch die Rechenleistung wird positiv erwähnt. Ebenso weiß der leistungsfähige Akku zu überzeugen. Die Lautsprecher und der vorhandene Kopfhöreranschluss sind weitere Pluspunkte bei ChinaHandys. Negativ wird beim Huawei Mate 20 X das Fehlen eines 3D-FaceUnlocks und einer Benachrichtigungs-LED bewertet. Auch wird moniert, dass kein kabelloses Aufladen möglich ist.
ChinaHandys (21/11/2018)

Sehr Gut (1.3)
Fazit

CHINAHANDYS (Gesamtbewertung: 95 Prozent):Huawei hat mit dem Mate 20 X das derzeit beste Phablet auf den Markt gebracht. Herausstechend sind insbesondere die exzellente Kamera, die sehr gute Leistung, der starke Akku und das schöne Display.

Angetan zeigt man sich bei ChinaHandys von dem guten Display des Huawei Mate 20 X. Der Kamera werden exzellente Ergebnisse attestiert und auch die Rechenleistung wird positiv erwähnt. Ebenso weiß der leistungsfähige Akku zu überzeugen. Die Lautsprecher und der vorhandene Kopfhöreranschluss sind weitere Pluspunkte bei ChinaHandys. Negativ wird beim Huawei Mate 20 X das Fehlen eines 3D-FaceUnlocks und einer Benachrichtigungs-LED bewertet. Auch wird moniert, dass kein kabelloses Aufladen möglich ist.
ChinaHandys (21/11/2018)

Gut (2.1)
Fazit

COMPUTER BILD (Gesamtbewertung 2,1): Mit seinem gigantischen 7,2-Zoll-Display sprengt das Mate 20 X alle Größenrekorde – und die Hosentasche. Der Bildschirm bietet trotz der Diagonale genug Schärfe und trumpft mit hoher Akku-Ausdauer auf.

Was COMPUTER BILD am Huawei Mate 20 X hervorhebt, ist der riesige Bildschirm, der sich durch genug Schärfe und Helligkeit auszeichne. Ebenfalls werden das flotte Arbeitstempo und der ausdauernde Akku gelobt. Als positiv wird zudem die Dual-SIM-Funktion bzw. die Möglichkeit der Speichererweiterung erwähnt. Vermisst wird eine drahtlose Lademöglichkeit und dass das Gehäuse nicht wasserdicht sei.
COMPUTER BILD (20/12/2018)

Gut (2.1)
Fazit

COMPUTER BILD (Gesamtbewertung 2,1): Mit seinem gigantischen 7,2-Zoll-Display sprengt das Mate 20 X alle Größenrekorde – und die Hosentasche. Der Bildschirm bietet trotz der Diagonale genug Schärfe und trumpft mit hoher Akku-Ausdauer auf.

Was COMPUTER BILD am Huawei Mate 20 X hervorhebt, ist der riesige Bildschirm, der sich durch genug Schärfe und Helligkeit auszeichne. Ebenfalls werden das flotte Arbeitstempo und der ausdauernde Akku gelobt. Als positiv wird zudem die Dual-SIM-Funktion bzw. die Möglichkeit der Speichererweiterung erwähnt. Vermisst wird eine drahtlose Lademöglichkeit und dass das Gehäuse nicht wasserdicht sei.
COMPUTER BILD (20/12/2018)

Sehr Gut (1.4)
Fazit

INSIDE HANDY (Gesamtbewertung: 4,5 von 5):Das Mate 20 X hinterlässt einen guten Eindruck mit fadem Beigeschmack. Denn Huawei möchte mit dem Smartphone Flaggschiff-Qualität abliefern, ohne zu sehr in die Gaming-Nische abzudriften.

An erster Stelle in der Huawei Mate 20 X Positivliste steht by inside handy die Kamera, die eines Flaggschiffs würdig sei. Mit kleinen Abstrichen wird auch das große OLED-Display gelobt. Es wird jedoch eine WQHD-Auflösung vermisst, die in etwa einer 2K-Auflösung entspräche. Uneingeschränkt wird dagegen der leistungsstarke Akku gepriesen. Trotz der enormen Größe des Displays wird das Fehlen von herausragenden Gaming-Eigenschaften bemängelt.
inside handy (22/12/2018)

Sehr Gut (1.4)
Fazit

INSIDE HANDY (Gesamtbewertung: 4,5 von 5):Das Mate 20 X hinterlässt einen guten Eindruck mit fadem Beigeschmack. Denn Huawei möchte mit dem Smartphone Flaggschiff-Qualität abliefern, ohne zu sehr in die Gaming-Nische abzudriften.

An erster Stelle in der Huawei Mate 20 X Positivliste steht by inside handy die Kamera, die eines Flaggschiffs würdig sei. Mit kleinen Abstrichen wird auch das große OLED-Display gelobt. Es wird jedoch eine WQHD-Auflösung vermisst, die in etwa einer 2K-Auflösung entspräche. Uneingeschränkt wird dagegen der leistungsstarke Akku gepriesen. Trotz der enormen Größe des Displays wird das Fehlen von herausragenden Gaming-Eigenschaften bemängelt.
inside handy (22/12/2018)

Sehr Gut (1.4)
Fazit

TURN ON (Gesamtbewertung: 4,5 von 5):Das Huawei Mate 20 X ist mit seinem 7,2-Zoll-Display zwar kein Kandidat für kleine Hosentaschen, überzeugt aber beim Zocken und der Videowiedergabe.

Die Turn On Redaktion hat sich von der leistungsstarken Hardware des Huawei Mate 20 X überzeugen lassen, ebenso wie vom großen AMOLED-Display und der Kamera. Hinzu kommen der bärenstarke Akku und die Stereo-Lautsprecher mit gutem Sound. Als negativ wird das Handling des Phablets empfunden. Ebenso wird kritisiert, dass eine Speicherplatzerweiterung nur mit einer proprietären Huawei NM-Card anstatt gängiger microSD-Karten möglich ist.

Sehr Gut (1.4)
Fazit

TURN ON (Gesamtbewertung: 4,5 von 5):Das Huawei Mate 20 X ist mit seinem 7,2-Zoll-Display zwar kein Kandidat für kleine Hosentaschen, überzeugt aber beim Zocken und der Videowiedergabe.

Die Turn On Redaktion hat sich von der leistungsstarken Hardware des Huawei Mate 20 X überzeugen lassen, ebenso wie vom großen AMOLED-Display und der Kamera. Hinzu kommen der bärenstarke Akku und die Stereo-Lautsprecher mit gutem Sound. Als negativ wird das Handling des Phablets empfunden. Ebenso wird kritisiert, dass eine Speicherplatzerweiterung nur mit einer proprietären Huawei NM-Card anstatt gängiger microSD-Karten möglich ist.

Alternativen


Geht es um hochwertige Smartphones wie das Huawei Mate 20 X mit einem Display jenseits der 7 Zoll-Grenze, wird die Luft dünn. In einer vergleichbaren Display-Dimension bewegen sich die Huawei-Modelle Honor 8X Max oder das Xiaomi Mi Max 3. Beide sind aktuell nicht offiziell im deutschsprachigen Raum erhältlich. Das zum Vergleich herangezogene Apple iPhone Xs Max mit seinem 6,5 Zoll-Display sowie das Huawei Mate 20 Pro und das Samsung Galaxy Note 9 mit ihren 6,4 Zoll Displays liegen hinsichtlich Bildschirmgröße etwas zurück, wissen aber insgesamt gleichermaßen zu überzeugen.

Apple iPhone Xs Max:
In Hinblick auf das Design gehört das Apple iPhone Xs Max zu den Highlights 2018. Das 6,5 Zoll OLED-Display kann laut COMPUTER BILD (08/10/2018) in jeglicher Hinsicht überzeugen. Im Vergleich zu dem im Huawei Mate 20 X verbauten HiSilicon Kirin 980 Prozessor, ist das Apple Modell mit einem ähnlich leistungsstarken A12-Bionic-Prozessor ausgestattet. Das Apple Betriebssystem iOS 12 ist ebenso wie das von Huawei verwendete Android 9 Pie auf Performance und Energieeffizienz getrimmt. Unterschiede machen sich bei der Bedienung und den zur Verfügung stehenden Apps bemerkbar.

Huawei Mate 20 Pro:
Bei der Darstellungsqualität des Displays erarbeitet sich das Huawei Mate 20 Pro mit einer Auflösung von 1440 x 3120 Pixeln bei einer Pixeldichte von 538 ppi einen Vorsprung gegenüber dem Phablet Huawei Mate 20 X. Identisch sind beide Modelle hinsichtlich der Prozessoren, Betriebssysteme und der Benutzeroberfläche. Auch sind sie mit der gleichen Leica-Triple-Kamera ausgestattet. Mit 5.000 mAh verfügt das Huawei Mate 20 X im Vergleich zum Huawei Mate 20 Pro über den stärkeren Akku, um den Energiebedarf des größeren Displays zu kompensieren.

Samsung Galaxy Note 9:
Das im August 2018 erschienene Samsung Galaxy Note 9 ist mit einem 6,4 Zoll Super-AMOLED Display ausgestattet, das mit einer WQHD+ Auflösung von 1440 x 2960 Pixel die Nase vorne hat gegenüber dem Display des Huawei Mate 20 X. inside handy attestiert der Dualkamera des Samsung-Konkurrenten in einem Testbericht (12/11/2018) exzellente Bildergebnisse, dennoch werden diese von der im Huawei Mate 20 X verbauten Leica Triplekamera übertroffen. Samsung setzt auf die Benutzeroberfläche Experience 9.5, Huawei auf EMUI 9.

Apple iPhone Xs Max
Sehr Gut (1.4)

Zum Preisvergleich


  •   Das Display mit 2688 x 1242 Pixel (458 ppi) löst höher auf
  •   Das Gehäuse ist komplett vor Staub und Wasser geschützt

  •   Deutlich teurer
  •   Vergleichsweise geringe Speicherkapazität in der kleinsten Variante mit 64 Gigabyte
  •   Speicherkapazität lässt sich nicht erweitern

Huawei Mate 20 Pro
Sehr Gut (1.3)

Zum Preisvergleich


  •   Display mit besserer Auflösung
  •   Komplett gegen Staub und Wasser geschützt
  •   mit 189 Gramm gegenüber 232 Gramm leichter als das Huawei Mate 20 X

  •   Kleineres Display mit 6,39 Zoll
  •   Etwas höherer Einstiegspreis zur Einführung
Samsung Galaxy Note 9
Sehr Gut (1.9)

Zum Preisvergleich


  •   Display mit dem zugehörigen S-Pen bedienbar
  •   Kann induktiv (ohne Kabel) geladen werden
  •   Speicherkapazität um bis zu 512 Gigabyte erweiterbar

  •   Kleineres Display
  •   Akku mit geringerer Leistung
  •   Höherer Einführungspreis