Mate S

Huawei Mate S (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

8 Angebote 80,00€ - 188,23€

13 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

Jetzt Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Hightlights


Huawei Mate S - Fazit: Elegantes Spitzensmartphone mit Akkuschwäche

Das Huawei Mate S, das im Herbst 2015 in Deutschland auf den Markt kam, war eines der Flaggschiffe von Huawei - und ist auch heute noch ein sehr gutes Smartphone mit einigen Schwächen - speziell was den Akku betrift. Der Einführungspreis lag damals bei 649 Euro für die Version mit 32 GB und bei 699 Euro für die Version mit 64 GB internem Speicher. Die Preise waren damals eher hoch angesetzt - mittlerweile haben sie sich aber stark nach unten entwickelt.

Das Gehäuse des Huawei Mate S besteht aus edlem Aluminium, das 5,5 Zoll große AMOLED Display wird von stabilem Gorilla-Glass 4 geschützt, die Verarbeitung ist wie bei den Vor- und Nachfolgemodellen absolute Spitzenklasse. Der schicke Eindruck wird dadurch verstärkt, dass das Huawei Mate S mit 7 Millimetern sehr schlank gebaut ist. Die 1920 x 1080 Pixel des Bildschirms bieten mit 401 ppi Full-HD-Auflösung, satte Farben und starke Kontraste. Mit 426 Candela / m² ist auch die Helligkeit des Huawei Mate S in jedem Fall ausreichend. Der schlaue Fingerprint-Sensor auf der Rückseite hilft nicht nur beim Entsperren des Huawei Mate S: Mit ihm kann man auch auf eingehende Anrufe antworten, die Kamera auslösen oder durch die Bildergalerie scrollen.
Mehrere Tests bescheinigen dem Huawei Mate S einen sehr guten Klang, dies gilt auch für die Freisprecheinrichtung und das mitgelieferte Headset.

Auf jeden Fall ausreichend ist die Geschwindigkeit des Huawei Mate S im Alltag. Zwar gibt es vergleichbare Smartphones mit etwas besserer Leistung, aber der HiSilicon Kirin 935 Prozessor mit acht Kernen und 64-Bit-Architektur macht seine Sache in Verbindung mit großzügigen 3 GB Arbeitsspeicher grundsätzlich gut. Wie oben bereits erwähnt, ist das Huawei Mate S in Versionen mit 32 und 64 GB internen Speicher verfügbar, die sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lassen.

Die 13 MP Rück-Kamera des Huawei Mate S macht generell annehmbare Bilder. Ganz frei von Bildrauschen sind diese allerdings nicht - und auch die Farbechtheit wurde vielfach kritisiert. Bei Dunkelheit sorgt der Dual-Flash für eine ausreichende Ausleuchtung mit natürlichen Farben. Dazu kommt, dass sich im Profi-Modus zahlreiche Einstellungen selber vornehmen lassen.
Mit generell sehr guten Kritiken wurde hingegen die 8 MP Frontkamera bedacht: Mit einer F2.0 Blende und einem eigenen LED-Blitz ausgestattet, gelingen hervorragende Selfies. Laut COMPUTERBILD vom 04/01/2016 würden diese nur noch vom Huawei P8 übertroffen.

Der wesentliche Schwachpunkt des Huawei Mate S liegt beim Akku: Dieser ist mit 2.700 mAh für ein 5,5-Zoll Smartphone relativ knapp bemessen - was sich sehr deutlich in der Akkulaufzeit zeigt. Im Online-Laufzeit-Test von CHIP (27/07/2016) musste das Huawei Mate S bereits nach 5:15 Stunden wieder aufgeladen werden, was für Spitzen-Smartphones einen relativ bescheidenen Wert darstellt. Beim Intensiv-Test von COMUTERBILD (04/01/2016) reichte die Akkuleistung 7:33 Stunden, was für ein Premium-Smartphone ebenfalls kein berauschender Wert ist.

Alles in allem kann man sagen, dass das Huawei Mate S ein solides und äußerst elegantes Smartphone ist, das alle Herausforderungen des Alltags souverän meistert - speziell wenn man gegenüber der relativ geringen Akkulaufzeit etwas Toleranz walten lässt. Als Alternativen zum Huawei Mate S kommen unter anderem das P8 aus dem Hause Huawei, das HTC One M9 oder das Samsung Galaxy S6 in Frage.