Galaxy S4

Samsung Galaxy S4 (gebraucht)

Preise vergleichen auf Deutschlands Nr. 1

80 Angebote 49,00€ - 568,60€

13 Portale eBay, reBuy, Amazon, Backmarket, Asgoodasnew, Buyzoxs, Clevertronic, ... eBay, reBuy, Amazon, ...

Jetzt Angebote vergleichen

Preisvergleich


Speicher ab
Speicher ab
Mindestzustand
Mindestzustand
Farbe
Farbe
Verkäufertyp
Verkäufertyp

Highlights


Fazit: Samsung Galaxy S4: Android Markengerät - alltagstauglich mit minimalen Schwächen

Am 14. März 2013 in New York präsentiert, gehörte das Samsung Galaxy S4 damals zu den weltbesten Smartphones. Einige Zeit ist seitdem vergangen, aber noch heute ist dieses Gerät durchaus alltagstauglich. Der UVP des mittlerweile in zahlreichen unterschiedlichen Versionen angebotenen Galaxy S4 lag bei seiner Markteinführung bei stolzen 729 Euro. Mittlerweile ist das Galaxy S4 natürlich deutlich günstiger zu haben.

Anders als bei vielen Premium-Smartphones, die in einer robusten Metall-Hülle stecken, ist die Rückwand des Samsung Galaxy S4 auf Kunststoff. Das 5-Zoll-Display mit 1920 x 1080 px Full-HD-Auflösung und einer Pixeldichte von 441 ppi schafft eine eher mäßige Lichtleistung von 307 Candela / m². Durch Full-HD-Auflösung ist das Display des Galaxy S4 also grundsätzlich scharf und bietet sehr schöne Farben. Wegen der relativ geringen Lichtleistung zeigt es aber vor allem im Outdoor-Einsatz Schwächen.

Das Innenleben des Samsung Galaxy S4 funktioniert auch unter heutigen Maßstäben noch einwandfrei. Das Smartphone bietet eine durchwegs gute Sprachqualität ohne Ausfälle. Auch der Klang aus den Lautsprechern ist klar und deutlich zu vernehmen.

Das Samsung Galaxy S4 war eines der ersten Smartphones mit einer 13-Megapixel Kamera. Diese macht bei Tageslicht scharfe und kontrastreiche Bilder, die auch unter heutigen Gesichtspunkten noch durchaus als gut zu bewerten sind. Bei künstlichem Licht weisen die Fotos einen leichten Gelbstich auf, was auch heute bei einigen Smartphone-Kameras noch vorkommt. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen, wie z. B. bei Dämmerlicht, offenbart die Kamera des Galaxy S4 ihre ganzen Schwächen gegenüber den Kameras der heutigen Spitzenmodelle: Bei Dämmerlicht geschossene Fotos sind durch starkes Bildrauschen und schwache Konturen bestimmt.

Es gibt unterschiedliche Versionen des Samsung Galaxy S4, die sich unter anderem bezüglich der Kamera, der Prozessorleistung, der Software oder der Außenhülle voneinander unterscheiden. Die meisten, aber nicht alle Varianten des Galaxy S4, sind LTE-tauglich: Wer sich heute für dieses Smartphone interessiert, sollte unbedingt eine Variante mit LTE wählen. Zudem kann zwischen Versionen mit 16, 32 und 64 GB internen Speicher ausgewählt werden. Obwohl der interne Speicher einfach erweiterbar ist, sollten all jene die viele Apps verwenden, zumindest die 32-GB Version wählen - zumal Apps in der Regel nur auf den internen Speicher zugreifen können.

Die Prozessorleistung ist von Variante zu Variante unterschiedlich - aber auch unter heutigen Gesichtspunkten grundsätzlich noch ausreichend. Der wechselbare 2600 mAh-Akku ist in zwei Stunden wieder aufgeladen, im Test von COMPUTER BILD (17/10/2014) hielt der Akku bei “normaler” Nutzung mehr als 11 Stunden, was einen relativ guten Wert darstellt.

Das Samsung Galaxy S4 war ein absolutes Spitzen-Smartphone, das - sieht man von kleineren Schwächen ab - auch heute noch durchaus alltagstauglich ist. Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, dass das Betriebssystem noch upgedatet wird. Etwas höherwertige Alternativen dazu wären das Nachfolgemodell Samsung Galaxy S5, das HTC One M8 oder das iPhone 5S.